Die Personenbeschreibung


Das kannst du berücksichtigen:

1) Name / Geschlecht, Hautfarbe, Alter

2) Gestalt / Körperbau (Größe, Gewicht, schlank, dünn, dick, kräftig, sportlich, ...),
besondere äußere Merkmale (lange Beine, große Hände, kleine Füße, zieht ein Bein nach ...)

3) Kopf / Gesicht
(Kopfform, Haarfarbe und –frisur, Augen, Nase, Mund, Ohren, Kinn; besondere Merkmale: Narbe, Sommersprossen, Muttermal, Brille, Bart ...)

4) Kleidung / Schmuck

5) Weitere besondere Merkmale
(Sprache, eigenartige Verhaltensweisen ...)

6) Wesen, Charakter, Persönlichkeit, Lebensart und -weise


Nach diesem Schema kannst du deinen Aufsatz aufbauen. Verwende Absätze!

Beschreibe anschaulich und sachlich, vermeide Meinungsaussagen, denn nicht alle haben die gleiche Vorstellung, wie ein hübsches Gesicht aussieht!

Beschreibungen werden meistens im Präsens verfasst.

Verbinde deine Aussagen durch Konjunktionen!

Vermeide einen eintönigen Satzbau! Nicht immer musst du mit dem Subjekt beginnen!

Auch Wiederholungen in der Wortwahl, besonders bei den Prädikaten, wirken ungeschickt.


In einem Steckbrief ist die Personenbeschreibung sehr knapp, sachlich und auf Äußerlichkeiten beschränkt.

Bei einer Personenvorstellung soll die Beschreibung lebendiger und interessanter formuliert sein. Dann kann auch von besonderen Verhaltensweisen und Eigenschaften erzählt werden.


Schritte, eine Personenbeschreibung zu erstellen:


1) Materialsammlung
(Merkmale in Stichworten aufschreiben)

2) Gliederung
(Ordnung der Merkmale in einer sinnvollen Reihenfolge)

3) Vorschrift

4) Überarbeitung des Textes

5) Reinschrift

6) Verbesserung der Flüchtigkeitsfehler


Gehört zu KategorieDeutsch56
Comments [Hide comments]
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki